Drücke „Enter”, um zum Inhalt zu springen.

Registrierungszahlen 05-2020

Wie gewonnen so zerronnen, oder die bestätigende Erkenntnis, dass der große Erfolg von .com wohl doch auf stetem Wachstum beruht. Der abgelaufene Mai war mit Abstand einer der schlechtesten Monate in den letzten beiden Jahren. Die zuletzt stark wachsenden afrikanischen Endungen, .ga (Gabun), .cf (Zentralafrikanische Republik), .ml (Mali) sowie .gq (Äquatorialguinea) verloren zusammen über 2 Millionen Registrierungen. Von den Top 15 Domainendungen konnten sich auch nur fünf über leichte Zuwächse freuen ...

Domainhandel – 11.-24.05.2020

Preislich gesehen ist die weltweite Lähmung jetzt auch im Domainhandel deutlicher zu spüren. So gesehen ist es kaum verwunderlich, dass die vergangenen 14 Tage ohne sechsstelliges Verkaufsergebnis vorübergingen, obwohl ein Vielzahl an Transaktionen über die Domainbühne gingen. Aktuell stellt sich sicher auch die Frage, ob und wie die Domainindustrie von den Auswirkungen der jetzigen Krise stärker profitieren könnte als andere Branchen. Schnellen die Registrierungszahlen nach oben? Gibt es einen Run ...

Domainhandel – 27.04.-10.05.2020

Zum dritten Mal in Folge bot der Domainhandel zwei niedrige sechsstellige Transaktionen an und wieder mischten die Länderendungen (ccTLDs) weit vorne mit und veröffentlichten die zweit teuerste Transaktion des Jahres. Ganz oben war an ElectricCar.com mit US$ 180.000,- kein Vorbeikommen, aber direkt dahinter zeigte die deutsche Endung, dass auch sie sechsstellig punkten kann. Mit Bier.de für US$ 160.920,- reihte sie sich vorerst auf Platz 2 der Länder-Jahresbestenliste ein. Wie schon im letzten Bericht gingen ...

Registrierungszahlen 04-2020

Aus dem Führungs-Duo des Vormonates blieb im April nur noch Tokelau übrig, die sich mit .tk über ein stattliches Plus von 855.000 Neuregistrierungen freuen durfte. Mit jeweils über einer halben Millionen neu registrierter Domains folgten China (.cn) und Domain-König .com. Weiterhin stark präsentierten sich die afrikanischen Länder, wobei diesmal nur die Zentralafrikanische Republik mit .cf sechsstellig wachsen konnte. Von den weiteren Länderendungen (ccTLDs) mussten Deutschland (.de) und erneut das ...

Domainhandel – 13.-26.04.2020

Auch die vergangenen 14 Tage waren wie ein Abbild des letzten Berichtes. In der Breite solide Domainverkäufe, auch diesmal zwei sechsstellige Ergebnisse dabei, aber es fehlt dem Domainhandel derzeit eine gewisse Eigendynamik. Im Vorjahr lag Ende April der höchste Verkauf bereits bei US$ 8.133.000,- (HealthInsurance.com). In diesem Jahr thront seit März OA.com mit vergleichsweise mageren US$ 614.940,- an der Spitze der vorläufigen Jahresbestenliste. In diesem Zeitraum gingen Platz eins und zwei ...

Domainhandel – 30.03.-12.04.2020

Nach wie vor fehlt in diesem Jahr ein siebenstelliges Verkaufsergebnis, allerdings in Anbetracht der aktuellen weltweiten Krisenlage, sicherlich auch für Domainer ein zu verkraftendes Erlebnis. An die Spitze der zurückliegenden 14-tägigen Handelsperiode setze sich Therapists.com mit US$ 91.183,-. Mit insgesamt sieben Transaktionen in den Top 10 war .com auch wieder die dominierende Domainendung. Einzig die Länderendungen (ccTLDs) schafften es, drei Domainverkäufe ...

Domainhandel – 23.-29.03.2020

Ungeachtet weltweiter Krise werden weiterhin Domainnamen ge- und verkauft, allerdings in der zurückliegenden Handelsperiode mit einem deutlich geringeren Volumen gegenüber den Vorwochen. Nichtsdestotrotz gab es auch diesmal zwei sechsstellige Transaktionen zu verzeichnen. Eine ging erwartungsgemäß an die .coms, die AOA.com für US$ 200.000,- zum Besten gaben. Preisgleich brachte die andere Domaintransaktion den vorläufig teuersten Verkauf einer sonstigen generischen non-.com-Endung zu ...