Drücke „Enter”, um zum Inhalt zu springen.

Beiträge verschlagwortet als “Domainhandel”

Domainhandel – 28.09.-11.10.2020

Es ist ja hinlänglich bekannt, dass veröffentlichte Domainverkäufe nur einen Teil des Handels mit Domainnamen darstellen. Aus den unterschiedlichsten Gründen bleiben viele Transaktionen geheim, oder werden erst Jahre später bekannt. So auch in dieser Handelsperiode, als Branchen-Gigant GoDaddy, nach über fünf Jahren Pause wieder begann, seine Top-Verkäufe 2020 bekanntzugeben und damit eine Reihe sechsstelliger Transaktionen offenlegte. Dabei schob sich der höchste Verkauf, Ingles.com für ...

Domainhandel – 14.-27.09.2020

Seit März diesen Jahres stand OA.com (US$ 614.940,-) unangefochten an der Spitze der vorläufigen Jahresbestenliste, bis Ende September NAS.com in einer privaten Transaktion mit US$ 720.000,- vorbeizog. Wie so oft in den letzten beiden Jahren bei Verkäufen von 2- bzw. 3-Zeichen .com-Domains, ging auch diese an eine(n) Käufer*in aus China und war gleichzeitig der höchste Preis für einen 3-Zeichen .com-Domainnamen seit EKO.com aus dem Oktober 2019. Die restlichen Verkäufe des Handelszeitraums zeigten dann wenig ...

Domainhandel – 31.08.-13.09.2020

Anlässlich der NamesCon Online-Konferenz wurde in einer Session über den bisherigen Verlauf des Domainhandels in diesem so schwierigen Jahr diskutiert. Während das mittlere Preissegment sehr zufriedenstellend beurteilt wurde, fehlt aber nach wie vor ein bestätigter siebenstelliger Domainverkauf. In vertraulicher Runde wurde jedoch deutlich gemacht, dass es diese Top-Deals in diesem Jahr bereits gegeben hat. Demnach war neben Georg Hong von Guta.com auch Giuseppe Graziano von GGRG.com an ...

Domainhandel – 17.-30.08.2020

Der zurückliegende Handelszeitraum überraschte mit dem dritthöchsten in diesem Jahr offen gelegten Domainverkauf. Für US$  396.769,- wechselte BoatsForSale.com die/den Besitzer*in und sorgte damit für etwas Sonnenschein im doch so trüben Domainhandel. Insgesamt war das Preisniveau innerhalb der Bestenliste höher als im letzten Bericht, was natürlich den .coms zugute kam, die mit Ausnahme eines Verkaufes, die Top 10 ansonsten für sich beanspruchten. Platz zwei und drei eroberten die momentan sehr beliebten ...

Domainhandel – 03.-16.08.2020

Nach den vielen positiven Ereignissen in diesem Jahr, legten die Länderendungen (ccTLDs) im zurückliegenden Handelszeitraum eine Ruhepause ein und kamen mit Ihrer teuersten Transaktion, dem Namen nach ein zukünftiges Handelsportal (Trading.tv), nicht über US$ 15.000,- hinaus. Die deutsche Endung kam dabei annähernd an die Zahl an Domainverkäufen des letzten Berichtes heran und bot Immobilienmakler24.de für US$ 11.800,- als besten von insgesamt 16 Verkäufen an. Mit der einzigen sechsstelligen ...

Domainhandel – 20.07.-02.08.2020

In den letzten 14 Tagen waren es die Länderendungen(ccTLDs), die sich mit dem vorläufig höchsten ccTLD-Verkauf des Jahres an die Spitze der Bestenliste setzten. Mit US$ 245.232,- für IT.co.uk schob sich die Transaktion nicht nur an die Spitze der Länder-Jahresbestenliste, sondern schaffte es auch gleichzeitig, sich damit unter den zehn teuersten Domainverkäufen des Jahres zu platzieren. Trotz einer Verschlechterung im Ranking gegenüber dem letzten Bericht, schaffte es die deutsche Endung mit ...

Domainhandel – 06.-19.07.2020

Irgendwie ähneln sich die Handelszeiträume seit geraumer Zeit in Bezug auf die erzielten Verkaufspreise. Auch diesmal stand wieder eine Transaktion im niedrigen sechsstelligen Bereich an der Spitze des Tableaus. Dahinter ging es preismäßig jedoch niedriger weiter als noch im letzten Bericht. Neben den gewohnten .com-Verkäufen schaften es zwei Länderendungen (ccTLDs), ein alter .com-Gefährte sowie eine neue Domainendung (nTLD) in die Bestenliste. Teuerste Transaktion im zurückliegenden Handelszeitraum war ...